Somi

USA
Jazz Singer-Songwriter Vocal African
Somi

Auf ihrem jüngsten Album „Zenzile: The Reimagination of Miriam Makeba“ vermischt die Sängerin und Songschreiberin Somi modernen Jazz, Soul und afrikanischen Groove. Das Album ist eine feierliche Meditation über die legendäre südafrikanische Sängerin und politische Aktivistin Miriam Makeba. Die Songs auf dem Album enthalten wunderschöne und frische Arrangements von Makebas beliebtestem Repertoire im Jazz-Idiom und enthalten besondere Gäste aus Südafrika und den Vereinigten Staaten. Letztendlich ist diese Veröffentlichung eine gefühlvolle Hommage an Makebas außergewöhnliches Vermächtnis und seinen monumentalen Beitrag zur afrikanischen Populärmusik und zum globalen Jazz. Die Premiere von Zenzile fand im Apollo Theatre statt, und zwar mit keiner geringeren als Dianne Reeves.

Das Album ist Teil eines größeren Projekts, das vom Leben und Vermächtnis Miriam Makebas inspiriert ist und auch ein modernes Jazz-Theaterstück namens „Dreaming Zenzile“ umfasst, das von Somi geschrieben wurde und im letzten Frühjahr am Broadway Premiere hatte. Somi, die von der New York Times als „virtuose Künstlerin, die ihr Instrument und ihre Kräfte voll beherrscht“ beschrieben wurde, feierte die Veröffentlichung von „Zenzile“ und „Dreaming Zenzile“ mit einem historischen Konzert im legendären Apollo Theater, das an Makebas 90sten Geburtstag stattgefunden hätte.

Die Sängerin, Komponistin und Dramatikerin Somi Kakoma wurde in Illinois als Tochter von Einwanderern aus Uganda und Ruanda geboren. NPR beschreibt sie als „ehrgeizige Künstlerin und hervorragende Jazzsängerin, die ihre bikontinentalen Erfahrungen auf elegante Weise zusammenführt“. Für beide Alben wurde Somi in Deutschland für einen ECHO als beste internationale Jazzsängerin nominiert. Somi hat in renommierten Konzertsälen und Festivals in Europa gespielt, wie zum Beispiel in der Kölner Philharmonie, der Elbphilharmonie in Hamburg, dem Montreux Jazz Festival, dem London Jazz Festival und vielen mehr. Als enge Zeitgenössin des Mentors legendären Trompeters Hugh Masekela hat sich Somi ihren eigenen Weg als Künstlerin, Wissenschaftlerin und Aktivistin gebahnt.

Tourdaten

02.03.2023 GB-London Ronnie Scott's Jazz Club Tickets
03.03.2023 CH-Zürich Moods im Schiffbau Tickets
04.03.2023 DE-Hannover Staatsoper Hannover Tickets
07.03.2023 SE-Stockholm Fasching Tickets
08.03.2023 SE-Malmö Victoriateatern Tickets
10.03.2023 DE-Hamburg Elbphilharmonie Hamburg Tickets
12.03.2023 LU-Luxemburg Philharmonie Luxemburg
23.05.2023 DE-Dortmund Klangvokal Musikfestival Dortmund
Tickets
24.05.2023 CZ-Prag Jazz Dock Tickets
26.05.2023 DE-Dresden Dresdner Musikfestspiele Tickets
Videos
  • Pata Pata
    Pata Pata
  • Love Tastes Like Strawberries
    Love Tastes Like Strawberries
  • Somi "Holy Room"
    Somi "Holy Room"
  • Somi - Live at Montreux Jazz Festival - "Brown Round Things"
    Somi - Live at Montreux Jazz Festival - "Brown Round Things"
Presse
Von unerhört bauchig-kehligen Tiefen bis zu ätherischen Höhen weiß die Vokalistin ihre faszinierenden Mittel sehr bewusst einzusetzen und veredelte so auch ein unendlich langsames und trauriges Sting-Cover: „I‘m an African in New York“.
Saarbrücker Zeitung, 24.09.2019
"Somi: A New High Priestess of Soul."
Huffingtonpost
"Somi ist eine faszinierende Jazzsängerin auf dem Niveau einer Dianne Reeves (...)"
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.10.2017
"Eine Stimme wie poliertes Ebenholz, sehr edel klingend. Und wenn sie in die Bruststimme wechselt, klingt es warm und sinnlich. Einen enormen Tonumfang hat sie übrigens, kann von der Bassestiefe mühelos bis in höchste Höhen schwingen."
Rhein-Neckar-Zeitung, 04.10.2017
„Wenn sie „Brown Round Things“ anstimmt, eine hauchzarte, bittersüße Ballade über die Prostitution, oder das auf Suaheli vorgetragene Liebeslied „Ingele“, dann trifft sie als Geschichtenerzählerin mitten ins Herz.“
Tagesspiegel
Diskografie
Zenzile: The Reimagination of Miriam Makeba
Zenzile: The Reimagination of Miriam Makeba
2022
Salon Africana
Pétite Afrique
Pétite Afrique
2017
Okeh Records/Sony Music
Line up

Somi - Gesang
Liberty Ellman - Gitarre
Toru Dodo - Piano
Michael Olatuja - Bass
Otis Brown III - Schlagzeug

Somi - lead vocals
Hervé Samb - guitar
Gino Chantoiseau - bass
Toru Dodo - piano
Arnaud Dolmen - drums

Verfügbarkeit

Territorien:

Europa

2023 März, Mai, Juli, November
2024 März
Kontakt
Ibrahim Bilen
Ibrahim Bilen
Head of A&R Jazz, Booking Agent
ibrahim@f-cat.de / +49 30 26 103 29 22

Featured artists

Newsletter abonnieren

Melde dich an, um keine News mehr zu verpassen!

Melde dich an, um keine News mehr zu verpassen!