Somi

USA
Jazz Singer-Songwriter Vocal African
Somi

Im Februar 2020 wird die Sängerin und Songwriterin Somi ihr neues Album "Dreaming Zenzile: Die Reimagination von Miriam Makeba" veröffentlichen. Das Album, das modernen Jazz, Soul und afrikanischen Groove vereint, ist eine festliche Betrachtung der legendären südafrikanischen Sängerin und politischen Aktivistin Miriam Makeba. Die Songs auf dem Album beinhalten schöne und frische Arrangements von Makebas beliebtesten Jazz-Repertoires und bieten besondere Gäste aus Südafrika und den Vereinigten Staaten als Begleitung dar. Letztendlich wird diese Veröffentlichung als eine gefühlvolle Hommage an Makebas außergewöhnliches Erbe und ihren monumentalen Beitrag zur afrikanischen Popmusik und zum globalen Jazz dienen.

Das Album ist Teil eines größeren Projekts, das vom Leben und Vermächtnis von Miriam Makeba inspiriert ist, das auch ein modernes Jazztheaterstück mit dem Titel "Dreaming Zenzile" von Somi beinhaltet. Dieses wird im Frühjahr 2020 in den USA uraufgeführt. Das gesamte Projekt ist weitgehend von Somis immer wiederkehrenden Träumen inspiriert, die Somi nach dem Verlust ihres Vaters zu haben begann. Das Stück & Album ist daher eine Reflexion sowohl über Makebas Biographie als auch über diese geträumten Gespräche. Das Wort "Zenzile" ist eigentlich Makebas wahrer Vorname, was "you have done it to yourself" in ihrer Muttersprache Xhosa bedeutet. Kurz gesagt, diese Arbeit soll eine Darstellung der Lasten und Freiheiten sein, die mit der Gabe von Gesang einhergehen.

Die gefeierte Sängerin und Songwriterin Somi wurde in Illinois als Kind von Einwanderern aus Uganda und Ruanda geboren. NPR beschreibt sie als "an ambitious artist and superb jazz singer [who] creates an elegant amalgam of her bi-continental experiences". Ihre neueste Aufnahme, Petite Afrique, die auf den historischen Okeh Records von Sony Music veröffentlicht wurde, ist ein zeitgemäßer Liederzyklus über die Würde von Einwanderern und die Gentrifizierung von Harlems pulsierendem westafrikanischen Viertel. Das Album wurde kürzlich mit dem NAACP Image Award for Outstanding Jazz Album 2018 ausgezeichnet und knüpft an den Erfolg des Lagos Music Salon an, der auf Platz 1 der US-amerikanischen und internationalen Jazzcharts debütierte. Beide Alben wurden für den ECHO Award in Deutschland als bester internationaler Jazz-Sänger nominiert. Somi hat bereits renommierte Veranstaltungsorte und Festivals in Europa gespielt, wie z.B. die Kölner Philharmonie, die Elbphilharmonie in Hamburg, das Montreux Jazz Festival, das London Jazz Festival und viele mehr.

Videos
  • Somi: "Black Enough"
    Somi: "Black Enough"
  • Somi - Live at Montreux Jazz Festival - "Brown Round Things"
    Somi - Live at Montreux Jazz Festival - "Brown Round Things"
  • Somi: 'Last Song,' Live On Soundcheck
    Somi: 'Last Song,' Live On Soundcheck
  • Somi performs her song "Ginger Me Slowly!"
    Somi performs her song "Ginger Me Slowly!"
Presse
Von unerhört bauchig-kehligen Tiefen bis zu ätherischen Höhen weiß die Vokalistin ihre faszinierenden Mittel sehr bewusst einzusetzen und veredelte so auch ein unendlich langsames und trauriges Sting-Cover: „I‘m an African in New York“.
Saarbrücker Zeitung, 24.09.2019
"Somi: A New High Priestess of Soul."
Huffingtonpost
"Somi ist eine faszinierende Jazzsängerin auf dem Niveau einer Dianne Reeves (...)"
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.10.2017
"Eine Stimme wie poliertes Ebenholz, sehr edel klingend. Und wenn sie in die Bruststimme wechselt, klingt es warm und sinnlich. Einen enormen Tonumfang hat sie übrigens, kann von der Bassestiefe mühelos bis in höchste Höhen schwingen."
Rhein-Neckar-Zeitung, 04.10.2017
„Wenn sie „Brown Round Things“ anstimmt, eine hauchzarte, bittersüße Ballade über die Prostitution, oder das auf Suaheli vorgetragene Liebeslied „Ingele“, dann trifft sie als Geschichtenerzählerin mitten ins Herz.“
Tagesspiegel
Diskografie
Pétite Afrique
Pétite Afrique
2017
Okeh Records/Sony Music
The Lagos Music Salon
The Lagos Music Salon
2014
Okeh Records/Sony Music
Line up

Somi - lead vocals
Hervé Samb - guitar
Keith Witty - bass
Toru Dodo - piano
Anwar Marshall - drums

Somi - lead vocals
Hervé Samb - guitar
Gino Chantoiseau - bass
Toru Dodo - piano
Arnaud Dolmen - drums

Verfügbarkeit

Territorien:

Europa

2020 Juni, Juli, August, Mai
2021 Februar, März, auf Anfrage
Kontakt
Patrick Weissenfels
Patrick Weissenfels
Head of A&R Jazz, Booking Agent
pw@f-cat.de / +49 30 26 103 29 22
Tatjana Sopart
Tatjana Sopart
Production & PR
tatjana@f-cat.de / +49 30 26 103 29 33

Featured artists