Berlin Konzerte

Chancha Via Circuito

Chancha Via Circuito

Argentinien
Electronic Folk Latin
30.10.2019

Festsaal Kreuzberg

Chancha Via Circuito

Chancha Via Circuito

Argentinien
Electronic Folk Latin
30.10.2019
Einlass
Konzertbeginn
20:00 Uhr
20:30 Uhr

"South America's answer to Massive attack." - The Guardian

Pedro Canale alias Chancha Via Circuito kreiert eine elektronische Zusammenkunft von brasilianischen Rhythmen, paraguayischen Harfen, andischer Mystik, Folklore aus der argentinischen Pampa und - natürlich - Cumbia. Diese verführerische Kombination ist mittlerweile eine der wichtigsten Referenzen für viele Künstler der lateinamerikanischen Elektronik-Szene.

Mit seinem Album "Rio Arriba" brachte Chancha die südamerikanische Folklore auf die Tanzflächen der ganzen Welt. Sein großartiger Remix von José Larralde's "Quimey Neuquén" wurde in der weltberühmten TV-Serie "Breaking Bad" eingesetzt.

Pedro Canale gilt als Kult-Künstler in den Kreisen der elektronischen Avant-Garde. Dies brachte ihm Auftritte auf Festivals wie dem Mutek Montreal, Roskilde, Sonar, Calvi on the Rocks oder dem Vive Latino. Angesehene Medien wie Pitchfork, NPR, BBC, KEXP, Radio3, Earmilk, MTV Iggy, Vice und The Fader berichteten stehts äußerst positiv.

Das letzte Werk "Amansara" wurde von Crammed Disc in Europa und Asien, und von Wonderwheel Recordings in den USA und Ozeanien veröffentlicht. Für 2018 ist ein neues Album in Planung!

Kalaha Moon

Kalaha Moon

DänemarkDeutschland
Electronic Funk Rock
30.10.2019

Festsaal Kreuzberg

Kalaha Moon

Kalaha Moon

DänemarkDeutschland
Electronic Funk Rock
30.10.2019
Einlass
Konzertbeginn
20:00 Uhr
20:30 Uhr

Das 2018 gegründete Live-Trio webt einen fesselnden Klangteppich aus verschiedenen Welten: Von den Weiten des Weltraums über fernöstliche Wüstenlandschaften und tropische Regenwälder bis zu den nordischen Fjorden der Wikinger.
Zu dieser Mixtur kommt eine groovige Portion psychedelischer Funk & Rock'n'Roll auf einem elektronischen Beatgerüst, was kein Tanzbein ungeschwungen lässt.

Die drei Soundpioniere erspielten sich in kürzerster Zeit eine begeisterte Fanbase in der elektronischen Szene und treffen mittlerweile auch außerhalb der 'Alternativ-Blase' direkt in Herz und Ohr ihrer Zuschauer.
Im Sommer 2019 spielten sie ein Jahr nach Gründung über 8 Festivals innerhalb und außerhalb Deutschlands, u.a. auf dem Fusion Festival - stets mit überwältigenden Feedback der Zuschauer und Veranstalter.

Kalaha Moon's Debut-Album ist für 2020 geplant und wir freuen uns auf eine spannende Zeit mit den Soundnomaden. Sattelt die Kamele - die Karawane zieht weiter!

Elliot Galvin

Elliot Galvin

Großbritannien
Jazz Experimental
01.11.2019

A-Trane

Elliot Galvin

Elliot Galvin

Großbritannien
Jazz Experimental
01.11.2019
Einlass
Konzertbeginn
20:00 Uhr
21:00 Uhr

Elliot ist solo, mit seinem Trio und im Duo mit Binker Golding verfügbar.

Elliot Galvin ist ein überaus begabter Komponist, Pianist und einer der aufstrebenden Stars der britischen Jazzszene und improvisierten Musik. Gesegnet mit einer außergewöhnlichen Vorstellungskraft, versteht er es beinahe elsternhaft verschiedenste musikalische Einflüsse zu sammeln und solo oder im Trio mit verschiedenen elektronischen Hilfsmitteln und Spielzeugen nach seiner ganz eigenen Vision zu formen.

Neben seinem Solo Projekt ist Elliot nicht nur Teil der Mercury nominierten Band ‚Dinosaur‘, kürzlich schloss er sich zudem mit dem Saxophonist Binker Godling (einer der beiden Künstler die das Duo Binker and Moses bilden) zusammen, das Duo veröffentlichte im Januar 2019 ein Album unter dem Label Byrd Out Records.

2014 wurde das Elliot Galvin Trio mit dem ‚European Young Jazz Artist of the Year Award‘ ausgezeichnet. Im selben Jahr veröffentlichte das Trio auch das  Debutalbum ‚Dreamland‘, welches von der Presse hochgelobt wurde. Der Guardian nannte es “audaciously accomplished” ****, Jez Nelson (BBC Radio 3, Jazz on 3) sagte es sei “Perhaps one of the strongest debuts that I’ve heard from a UK artist in a long while… extremely bold and progressive” und das deutsche Jazz Magazin krönte es zum Album des Jahres.

Das zweite Album des Trios ‚Punch‘ wurde 2016 auf dem führenden europäischen Plattenlabel Edition Records veröffentlicht und konnte in kürzester Zeit international Anerkennung gewinnen. Der Evening Standard nannte es “Audacious and Inspired… A rising star heading for the UK Jazz A-List” ****, Jazz in Europe schrieb dazu “Unique, sounds like no one else… A definitive style all of their own” ****.

Das 2018 veröffentlichte Album ‘The Influencing Machine’ ist nicht weniger als eine musikalische Antwort auf die großen Fragen der Technologie, des menschlichen Verstandes, und des postmodernen Zeitalters. Es wurde vom DownBeat Magazin als “Glorious in it’s arrestingly planned order of manic development” ****1/2 gelobt. Nach diesem mehr als erfolgreichen Album kehrte das Trio wieder ins Studio zurück um ein weiteres Album aufzunehmen, ‘Modern Times’ welches am 19. April 2019 erschien.

Veranstaltungsort

A-Trane

Pestalozzistr. 105

10625 Berlin - Charlottenburg

Cats & Breakkies

Cats & Breakkies

Deutschland
Electronic Jazz
03.11.2019

Sisyphos

Cats & Breakkies

Cats & Breakkies

Deutschland
Electronic Jazz
03.11.2019
Einlass
Konzertbeginn
23:30 Uhr
23:30 Uhr

Cats & Breakkies, das sind vier junge Berliner mit Jazz im Herzen und Techno in den Genen. In klassischer Band-Besetzung – E-Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keys – rocken sie jederzeit ein instrumentales DJ-Live-Set auf Bühnen, Floors und Festivals. Immer tanzbar, mit Mut zu elegischen Melodien, opulenten Breaks und satten Flächen überzeugen sie vor allem durch die Präzision im Spannungsaufbau und die klangliche Weite ihrer Arrangements.

Nach ihrem 2015 erschienenen Debütalbum "Organic Electro", in produzentischer Zusammenarbeit mit David August, wurden sie 2016 für den „Bremer Jazzpreis 2016“ in der Kategorie „Jazz & Electronics“ nominiert. Es folgten zahlreiche Auftritte auf Festivals und in Clubs, u.a. in der Kantine am Berghain, dem Tallinn Music Festival und dem Festival Berlistanbul. Mit "Spectral" haben sie 2018 noch einmal eine Schippe drauf gelegt. In zehn Tracks, die zusammen drei eigenständige Kurzsets ergeben, weben sie kunstvoll klangliche und metrische Schichten ineinander, bohren dicke Disco-Bretter, liefern perfekte build-up und drop Dramaturgie – und machen vor allem auf entspannte Weise unheimlich viel Druck. Cats & Breakkies, das ist eleganter, geradliniger Live-Techno aus Berlin.

Chico Trujillo

Chico Trujillo

Chile
Funk Latin Pop
07.11.2019

Festsaal Kreuzberg

Chico Trujillo

Chico Trujillo

Chile
Funk Latin Pop
07.11.2019
Einlass
Konzertbeginn
19:00 Uhr
20:00 Uhr

In Chile kennt sie fast jeder: Chico Trujillo haben in ihrem Heimatland bereits mehr als eine halbe Million Fans von der eigenen Musik überzeugt und in ihren Bann gezogen. Die Band füllt jedoch nicht nur zu Hause ganze Stadien, sondern hat sich in den letzten Jahren neben Lateinamerika auch in den USA und Europa stark etabliert. Hier gelten sie als „Latin Gogol Bordello", und die New York Times nannte sie eine "world class party band".

Seit Jahren sind Chico Trujillo regelmäßig in ganz Europa auf Tour und haben sich im deutschsprachigen Raum durch ihre sehr tanzbare Musik und ihre mitreißende Bühnenprasenz ein großes Publikum erspielt. Diese Chilenen sind bekannt für ihren alternativen Charakter, ihre Neugier und ihre sympatische Bodenständigkeit.

Die Musik des elfköpfigen Orchesters, die "Nueva Cumbia Chilena“, besteht aus verschiedenen Stilen wie Cumbia, Bolero, Rumba mit vielen andinen Elementen (sogar die Panflöte kommt zum Einsatz) und einem Mix aus Rock, Reggae und Ska.

Die bestens eingespielte Rhythmusgruppe macht ordentlich Druck und die große Bläsersektion heizt ordentlich ein. Und vorne steht mit Volksheld Macha ein Dompteur und ausdrucksstarker Sänger, der mühelos zwischen Hymnen zum Mitsingen, schnellem Sprechgesang und feinfühligen Balladen wechselt.

Chico Trujillo zeichnen sich durch exzellente musikalische Qualität und Vielseitigkeit aus. Mit ihrer Musik ist aber vor allem eins vorprogrammiert: Gute Laune!

il Civetto

il Civetto

Deutschland
Folk Pop Vocal
07.11.2019

Festsaal Kreuzberg

il Civetto

il Civetto

Deutschland
Folk Pop Vocal
07.11.2019
Einlass
Konzertbeginn
19:00 Uhr
20:00 Uhr

Global Pop mit Tiefgang. Es hat sich herumgesprochen, dass Il-Civetto-Konzerte mitreißend und magisch sind. Ein ekstatisch-modernes Musikerlebnis - auf Platte, wie im Konzertsaal.
Il Civettos Reise begann 2010 in der Berliner U-Bahn. Guerilla-Taktik: für zwei Stationen den Waggon zum Beben gebracht, die Security mit Döner bestochen - dann wieder weiter. In der Berliner Clubszene mit Auftritten im Kater Holzig, Ritter Butzke oder Sisyphos groß geworden, verzeichnete die Band nach ihrem Debütalbum 2015 eine beeindruckende Erfolgsgeschichte: Nach mehreren Deutschlandtourneen mit insgesamt mehr als 300 Konzerten, Auftritten beim MS Dockville, dem Fusion Festival, Montreux Jazz Festival, dem 3000° oder bei den Anti-G20 Protesten in Hamburg, begeistert die Band inzwischen auch ein internationales Publikum von Istanbul bis Kopenhagen.

Und nun Album Nr. 2: Facing the Wall. Geschrieben in Marokko, Griechenland und Andalusien, gesungen auf Englisch, Deutsch und Französisch, aufgenommen in Berlin - mit viel Liebe zum Detail haben il Civetto ihre ekstatisch-magische Spielwiese von der Bühne ein zweites Mal ins Studio getragen. Dabei hat die verträumte Leichtigkeit des 2016 erschienenen Debütalbums „il Civetto“ der harten Realität Platz eingeräumt: Facing the Wall ist ein zutiefst berührendes Fragment unserer Zeit. Der Ausdruck einer Generation im Umbruch, auf der Suche. Ein Album zwischen Euphorie und Melancholie - schwelgen, schwitzen, tanzen - mit einem Kribbeln im Bauch und weit aufgerissenen Augen. Il Civetto sind ernster geworden, irgendwie realer, und haben doch ihren ganz eigenen, charakteristischen Sound behalten.
Tief berührend, immer tanzbar.

Chico Trujillo

Chico Trujillo

Chile
funk latin pop
08.11.2019

Festsaal Kreuzberg

Chico Trujillo

Chico Trujillo

Chile
funk latin pop
08.11.2019
Einlass
Konzertbeginn
19:00 Uhr
20:00 Uhr

In Chile kennt sie fast jeder: Chico Trujillo haben in ihrem Heimatland bereits mehr als eine halbe Million Fans von der eigenen Musik überzeugt und in ihren Bann gezogen. Die Band füllt jedoch nicht nur zu Hause ganze Stadien, sondern hat sich in den letzten Jahren neben Lateinamerika auch in den USA und Europa stark etabliert. Hier gelten sie als „Latin Gogol Bordello", und die New York Times nannte sie eine "world class party band".

Seit Jahren sind Chico Trujillo regelmäßig in ganz Europa auf Tour und haben sich im deutschsprachigen Raum durch ihre sehr tanzbare Musik und ihre mitreißende Bühnenprasenz ein großes Publikum erspielt. Diese Chilenen sind bekannt für ihren alternativen Charakter, ihre Neugier und ihre sympatische Bodenständigkeit.

Die Musik des elfköpfigen Orchesters, die "Nueva Cumbia Chilena“, besteht aus verschiedenen Stilen wie Cumbia, Bolero, Rumba mit vielen andinen Elementen (sogar die Panflöte kommt zum Einsatz) und einem Mix aus Rock, Reggae und Ska.

Die bestens eingespielte Rhythmusgruppe macht ordentlich Druck und die große Bläsersektion heizt ordentlich ein. Und vorne steht mit Volksheld Macha ein Dompteur und ausdrucksstarker Sänger, der mühelos zwischen Hymnen zum Mitsingen, schnellem Sprechgesang und feinfühligen Balladen wechselt.

Chico Trujillo zeichnen sich durch exzellente musikalische Qualität und Vielseitigkeit aus. Mit ihrer Musik ist aber vor allem eins vorprogrammiert: Gute Laune!

Fatoumata Diawara

Fatoumata Diawara

Mali
Folk Wassoulou
22.11.2019

Huxleys neue Welt

Fatoumata Diawara

Fatoumata Diawara

Mali
Folk Wassoulou
22.11.2019
Einlass
Konzertbeginn
19:00 Uhr
20:00 Uhr

Die aus Mali stammende Künstlerin Fatoumata Diawara vertritt moderne Musik aus Afrika. Sie arbeitete bereits mit Bobby Womack und Herbie Hancock zusammen, tourte zusammen mit dem aus Kuba stammenden Pianisten Roberto Fonseca und spielte auf großen Festivals wie Glastonbury

Fatoumata Diawara ist nicht nur als Sängerin, sondern auch als Schauspielerin aktiv und spielte unter anderem in den Filmen Timbuktu (2014) und Mali Blues (2015) mit.

Ihr aktuelles Album „Fenfo“, was auf deutsch „etwas zu sagen“ heißt, wurde in Mali, Burkina Faso, Barcelona und Paris aufgenommen und von ihr und dem französischen Superstar Matthieu Chedid produziert. “Ich habe seit dem letzten Album so viele verschiedene musikalische Abenteuer erlebt, bin mit so vielen anderen Musikern touren und arbeiten gegangen und ich denke, dass man hört, wie all das in diese Platte einfließt”, sagt Fatoumata Diawara. „Fenfo“ ist ein Album, das keine Grenzen kennt. In dem Album verbindet Fatoumata die Modernität der elektrischen Gitarre mit den alten afrikanischen Saiteninstrumenten Kora und Ngoni und kombinert Kit-Drums mit den zeitlosen Rhythmen der traditionellen Perkussion.

Ihr aktuelles Album „Fenfo“ – meist in Bambara gesungen – handelt von zeitlosen Themen wie Migration, Respekt, Demut, Liebe, Familie und davon, wie man eine bessere Welt für unsere Kinder schaffen kann. Trotzdem sie ihr afrikanisches Erbe respektiert und nicht auf Englisch oder Französisch singt, wollte sie zumindest einen modernen Sound in ihrer Musik haben, weil das die Welt ist, in der sie lebt. „Ich möchte meine Wurzeln und Einflüsse behalten, sie aber in einem anderen Stil kommunizieren.”, sagt Fatoumata.

Electro Deluxe

Electro Deluxe

Album Release Tour

Frankreich
Funk Pop Soul
22.11.2019

Gretchen Club

Electro Deluxe

Electro Deluxe

Album Release Tour

Frankreich
Funk Pop Soul
22.11.2019
Einlass
Konzertbeginn
19:30 Uhr
20:30 Uhr

Handgemacht, kompakt, hochgradig energiegeladen. Mit knackigem Funk und ihrem charismatischen Frontmann James Copley zünden diese sieben Herren von der ersten Sekunde an ein fettes musikalisches Feuerwerk.

In Frankreich ist die Band von keinem Festival-Lineup mehr wegzudenken und füllt Clubshows regelmäßig mit deutlich über 1000 Zuschauern. Alle letzten vier Alben stiegen als #1 in die Jazz Charts ein und erreichten eine Top-10-Platzierung in den Pop Charts. Aber auch im deutschsprachigen Raum hat sich die Funkcombo ihr Publikum erspielt und bei ihren Konzerten u.a. bei den Festivals in Stuttgart, Basel, Gronau, Rottweil, Aalen, Jena & Kassel Publikum, Veranstalter & Presse begeistert.

Mit originalem Vintage-Equipment und zu einer perfekten Einheit verschmolzen erzeugen Electro Deluxe einen mitreißenden Cocktail aus schmutzigem Funk & Soul, der sofort in Ohr und Beine geht. Diese Shows besucht man nicht einfach nur, man ist sofort ein Teil davon. Direkt, ungezügelt und ohne doppelten Boden.

Das neue Album "Apollo" wird am 04.10.2019 erscheinen.

Cecile McLorin Salvant

Cecile McLorin Salvant

USA
Jazz Vocal
16.05.2020

Quasimodo

Cecile McLorin Salvant

Cecile McLorin Salvant

USA
Jazz Vocal
16.05.2020
Einlass
Konzertbeginn
22:30 Uhr
22:30 Uhr

Bereits in jungen Jahren zählte sie zu den ganz großen: Die mehrfach mit dem Grammy Award ausgezeichnete Cécile McLorin Salvant ist eine der wichtigsten Jazz-Sängerinnen unserer Zeit.

McLorin wuchs in einer bilingualen Familie - die Mutter Französin und der Vater Haitianer - auf und kam dort schon früh mit der Musik in Kontakt. Internationale Aufmerksamkeit erzielte sie mit dem Gewinn der Thelonious Monk Competition 2010. Cécile McLorin Salvant begeistert mit ihrer Vielseitigkeit, ihrem Charisma, ihrer intensiven Auseinandersetzung mit der Musik und ihrem feinen Gespür für die Schönheit der Stimme.

Für ihr Album The Window vertraut sie ganz auf diese Stimme und die Dienste des in New Orleans aufgewachsenen Pianisten Sullivan Fortner. In dem intimen Duo Setting nutzen beide die Freiheit, um das Beste von sich zu zeigen. Der Erfolg gibt Cécile McLorin recht: Auch The Window wurde u.a. von Downbeat unter die besten Alben des Jahres 2018 gewählt.

Veranstaltungsort

Quasimodo

Kantstraße 12A, 10623 Berlin