Somi

USA
Jazz Vocal
Somi

Häufig als moderne Miriam Makeba bezeichnet, umschreibt das JazzTimes Magazin Somi mit der „erdigen Beherztheit einer Nina Simone verbunden mit der stimmlichen Schönheit einer Dianne Reeves“.

In Europa trat Somi bereits erfolgreich bei renommierten Festival wie dem Montreux Jazz Festival, North Sea Jazz, London Jazz Festival and Jazz no Jazz in Zürich auf und spielte in bekannten klassischen Häusern wie der Elbphilharmonie.

Ihr aktuelles Album Pétite Afrique ist ein Zyklus inspiriert von der lebhaften afrikanischen Community, die sich zu einem zentralen kulturellen Bestandteil Harlems entwickelt hat. Auf Pétite Afrique verschmelzen die verschiedenen musikalischen und kulturellen Welten in Somis Herz, ihre afrikanischen Wurzeln ebenso wie ihr Leben als Amerikanerin und stolze Bürgerin Harlems.

Videos
  • Somi - The Making of Petite Afrique
    Somi - The Making of Petite Afrique
  • Somi - Live at Montreux Jazz Festival - "Brown Round Things"
    Somi - Live at Montreux Jazz Festival - "Brown Round Things"
  • Somi: 'Last Song,' Live On Soundcheck
    Somi: 'Last Song,' Live On Soundcheck
  • Somi performs her song "Ginger Me Slowly!"
    Somi performs her song "Ginger Me Slowly!"
Presse
"Somi ist eine faszinierende Jazzsängerin auf dem Niveau einer Dianne Reeves, der sie im Übrigen in ihrer ganzen Erscheinung ähnelt. Und sie umgibt sich mit Musikern auf gleichem Niveau, die wie sie auch das ganze Jazzspektrum von bittersüßen Balladen über Soul Music bis zu poppigen Songs beherrschen und sich dabei in einen wahren Klangrausch über endlos wiederholte Riffs steigern können."
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.10.2017
"Eine Stimme wie poliertes Ebenholz, sehr edel klingend. Und wenn sie in die Bruststimme wechselt, klingt es warm und sinnlich. Einen enormen Tonumfang hat sie übrigens, kann von der Bassestiefe mühelos bis in höchste Höhen schwingen. "
Rhein-Neckar-Zeitung, 04.10.2017
„Wenn sie „Brown Round Things“ anstimmt, eine hauchzarte, bittersüße Ballade über die Prostitution, oder das auf Suaheli vorgetragene Liebeslied „Ingele“, dann trifft sie als Geschichtenerzählerin mitten ins Herz.“
Tagesspiegel
Diskografie
Pétite Afrique
Pétite Afrique
2017
Okeh Records/Sony Music
The Lagos Music Salon
The Lagos Music Salon
2014
Okeh Records/Sony Music
Line up

Somi - lead vocals
Toru Dodo - piano
Keith Witty - bass
Liberty Ellman - acoustic guitar
Otis Brown III - drums / percussion

Verfügbarkeit

Territorien:

Europa

2018 März, April, Mai, Juli
Kontakt
Patrick Weissenfels
Patrick Weissenfels
Booking Agent
pw@f-cat.de / +49 30 26 103 29 22
Leya Jerzy
Leya Jerzy
Production & PR
leya@f-cat.de / +49 30 26 103 29 33

Featured artists